Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Hamburg e.V. • Tel.: 040 / 669 07 65 - 0
Impressum

 

Selbsthilfegruppen der
Deutschen Rheuma-Liga Landesverband Hamburg e. V.
 

Was ist eine Selbsthilfegruppe? 
In der Selbsthilfegruppe steht die persönliche Situation des Einzelnen im Mittelpunkt. Die Gemeinschaft Gleichbetroffener trägt dazu bei, dem Einzelnen seelischen Halt zu geben, das Selbstvertrauen zu stärken und spornt an, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. 

Mitglieder des Landesverbandes Hamburg haben  in unseren Selbsthilfegruppen die Gelegenheit, sich im Gespräch auszutauschen, sich Informationen zu holen und die Probleme, die die Erkrankung Rheuma im Alltag mit sich bringt, mit Gleichgesinnten zu besprechen. 

Die Aktivitäten der Selbsthilfegruppen bieten geselliges Beisammensein, organisieren Vorträge und veranstalten Ausflüge. Eine Teilnahme an unseren Gruppen ist in der Regel kostenlos, sie setzt jedoch die Mitgliedschaft im Landesverband Hamburg der Deutschen Rheuma-Liga voraus.

Die Selbsthilfegruppen gliedern sich in Stadtteil-, Generations- und Diagnosegruppen. Die Gruppennamen geben Ihnen bereits bekannt, welche Schwerpunkte in der jeweiligen Thematik gesetzt wird. Welcher Gruppe Sie sich anschließen möchten, sollte sich an Ihrer persönlichen Situation orientieren.

Nähere Informationen finden Sie unter der jeweiligen Selbsthilfegruppe oder wenden Sie sich bitte direkt an unsere Geschäftsstelle.

Stadtteilgruppen 
Die Stadtteilgruppen setzen sich aus Mitgliedern mit den verschiedensten rheumatischen Erkrankungen und den unterschiedlichen Altersklassen zusammen. Die Treffs finden meistens in den Nachmittagsstunden statt. 

• Altona I 
• Altona  II 
• Bergedorf 
• Eimsbüttel 
• Eidelstedt 
• Harburg 
• Langenhorn

Generationsgruppen 
Da die Problematik einer rheumatischen Erkrankung oft stark mit dem Alter korreliert, ist es hilfreich, Selbsthilfegruppen nach dem jeweiligen Alter der Patienten zu organisieren. 

Die Teilnehmer der Generationsgruppen leiden unter den unterschiedlichsten rheumatischen Erkrankungen. Da es sich bei dieser Gruppe hauptsächlich um Berufstätige handelt, finden die Treffen in den Abendstunden statt. 

° Junge Rheumatiker (18/35 Jahre)
° Mittlere Generation (35/50 Jahre)
° Ü 50 (50/65 Jahre) 

 

Diagnosegruppen 
In unseren Diagnosegruppen treffen sich Mitglieder einer spezifischen  rheumatischen Erkrankung. Die Teilnehmer haben eine alters- und stadtteilübergreifende Struktur.  

• Fibromyalgie 
• Lupus Erythematodes 
• Sjögren Syndrom 
• Polymyalgia Rheumatica 
• Vaskulitis 

Zur freundlichen Beachtung: Selbsthilfegruppen erteilen nur Auskünfte zu ihrer eigenen Arbeit. Selbsthilfegruppen sind nicht befugt, organisatorische Auskünfte zum Funktionstraining zu geben. Bei allen Fragen zum Funktionstraining wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Mitarbeiter in unserer Geschäftsstelle.